diving through the deep dark sea of life, sometimes it’s pitch-dark, sometimes the surface refrects the sunlight, sparkling, shimmering like small particles of hope, consumed far too rarely, but still continually…

5 comments
  1. Shoshanna said:

    Hej, ich mochte deinen Text über die Konstruktion von Sex sehr sehr sehr.
    Spricht mir aus der Seele (…naja, irgendwo in mir drin jedenfalls macht es klick und sagt,”ja, genau so!”)
    Dann fühlt eine_r sich nicht mehr so allein. Danke.

  2. Hey, sorry etwas verspätet, hab so viel um die Ohren. Aber vielen Dank! Das positive Feedback tut sehr gut zu so einem Thema. 🙂

  3. maria said:

    thx 4 this blog! so much!

  4. max said:

    ich mag dieses blog wirklich und hab mich vor allem über den letzten eintrag zu flt räumen gefreut. kann davon vieles nachvollziehen. wäre toll wenn du öfters schreibst!

  5. spunk said:

    vielen dank für den schönen artikel über sex. gut (für mich) dass du dein “warum nicht?” so beantwortet hast. als mensch mit ungeklärter gender-identität und gewalterfahrungen finde ich es auch schwierig mich dem thema zu nähern und habe oft den eindruck, dass es so viel einfacher wäre, wenn ich nicht so kompliziert wäre. es ist seltsam tröstlich und empowernd deinen text zu lesen. weil er anerkennend ist. ich wünsche dir (und mir 😉 ) gute erfahrungen. mit nähe. mit und ohne sex. und mit anerkennung, auf jeden fall! lieben gruß.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: